Der Verein wurde am 28. Juli 1947 im Gasthaus "Zum Felsenkeller" in Pattenhofen gegründet. Der Ort Pattenhofen gehörte bis zur Gebietsreform 1972 zur ehemaligen eigenständigen Gemeinde Altenthann. Der Gründung ging, laut Protokoll, eine lebhafte, achtstündige Diskussion voraus. Dann war es geschafft. Der Obst- und Gartenbauverein, so der damalige Name, wurde von 37 Personen gegründet. Erster Vorstand wurde Georg Pickel aus Pattenhofen.

Der Verein stieß auf großes Interesse in der Bevölkerung. Viele neue Mitglieder kamen auch aus dem benachbarten Burgthann und bald hatte der Verein über 100 Mitglieder. Schon Anfag der 1950er Jahre wurde der Wunsch nach einer Mosterei laut und 1953 konnte durch viel Eigenleistung eine kleine Mostanlage in Pattenhofen in Betrieb genommen werden. Die Jahre bis Mitte 1965 waren geprägt von Obstbaumpflanzungen, Fachvorträgen, Schnittkursen usw. Auch der Blumenschmuck an Häusern und Balkonen kam groß in Mode und die Mitglieder des Gartenbauvereins waren mit als Erste dabei.

Im Jahr 1966 dann eine Zäsur. Mitglieder aus Burgthann gründeten in ihrem Ort einen eigenen Verein und die Mitgliederzahl halbierte sich. Aber es ging weiter beim OGV Pattenhofen-Altenthann und der Verein erholte sich. 1972 konnte mit einem Festakt das 25-jährige Jubiläum gefeiert werden und 1987 unter großer Beteiligung der Bevölkerung das 40-jährige Bestehen.

Zu dem Zeitpunkt hatte sich der Verein auf Vorschlag des Kreisverbandes in "Verein für Gartenbau und Landespflege Pattenhofen-Altenthann e.V." umbenannt, aber im örtlichen Sprachbereich spricht man heute noch vom Obst- und Gartenbauverein.

Eine große Gemeinschaftsleistung war zu dieser Zeit die Einrichtung einer neuen modernisierten Mosterei im ehemaligen Schulhaus Altenthann. Die Mitgliederzahl stieg ständig und 1991 war der Verein auf über 190 Personen angewachsen. Dieser Stand hat sich bis heute gehalten.

Am 23. September 2001 konnte mit großer Unterstützung der Gemeinde Schwarzenbruck ein neu erbautes geräumiges Mosthaus eingeweiht werden, in dem bis heute der Saft der eigenen Äpfel zu haltbarem Apfelsaft abgefüllt wird.

Mosterei, Blumenabend, Fachvorträge, Vereinsausflüge und Teilnahme am Ferienprogramm der Gemeinde sind heute die Schwerpunkte des Vereinslebens.